Über uns

Der Stamm der Manessia findet regelmässig am Dienstagabend im Restaurant Oberhof an der Zürichbergstrasse statt. Im Rahmen dieses Stamms bietet die Manessia eine Vielzahl von geselligen und intellektuell anregenden Anlässen an. Während diesen Veranstaltungen setzen sich die Mitglieder mit aktuellen Themen auseinander und pflegen ihre Freundschaften. Dabei steht die Stärkung von rhetorischen Fähigkeiten im Mittelpunkt. Manessen, die mittlerweile erfolgreich ihr Studium abgeschlossen haben, berufstätig oder schon pensioniert sind, unterstützen dabei die Jungmanessen enorm. Ihre langjährige Erfahrung fördert den interdisziplinären Austausch und bietet die Chance auf neue, wertvolle private und/oder berufliche Bekanntschaften.

Geschichte der Manessia

Die Manessia Turicensis ist eine akademische Verbindung. Hervorgegangen ist sie aus dem Zürcher Lehramtskandidatenverein und wurde im Jahre 1881 unter dem Namen Paedagogia Turicensis gegründet. Zunächst ausschliesslich für Lehramtskandidaten, konnten ab 1900 Studenten aller Fakultäten der Universität und ETH Zürich um Aufnahme ersuchen, deshalb erfolgte im Jahre 1907 die Namensänderung zu Manessia Turicensis. In den darauffolgenden Jahren wuchs die Mitglieder Zahl der Manessia stetig. Im Jahre 1930 avancierte sie zur stärksten nichtkatholischen Verbindung am Platz Zürich und existiert bis heute.

Restaurant Oberhof

Seit 1990 ist das Restaurant Oberhof an der Zürichberg­strasse 24 das Stammlokal der Manessia. Das Gebäude ist auch Lokalität der Bursa der Manessia.